Trockenmittel

Master Dry

Tuesday, 11-8-2015  

Trockenmittel-silica-gel - Master DryTrockenmittel werden dazu eingesetzt, um eine bestimmte Menge an Luft zu entfeuchten. Das kann ein Schuhkarton bei der Auslieferung eines Paars Sneakers sein, oder auch ein Container, der seine Reise von Afrika nach Europa macht. Master Dry ist ein Trockenmittel, das ganz meisterhaft diese Aufgabe übernimmt, was an der besonderen Zusammensetzung des Granulats liegt.

  • Master Dry trocknet Luft wie kein anderes Produkt aus seinem Segment
  • Das Granulat ist sogar lebensmittelecht
  • Das Geheimnis liegt nach wie vor in der Menge an Luft, die getrocknet werden soll

Wenn ein Container von einem Kontinent auf einen anderen verschifft wird, unterliegt er der gleichen Schwierigkeit wie ein einfacher Karton für Schuhe, der seine Reise von Düsseldorf nach München unternimmt: Die Ware wird von feuchter Luft umgeben, welche dem Produkt schaden kann. Um diesem Schaden vorzubeugen, wird auf solchen Reisen seit langer Zeit  ein bestimmtes Trockenmittel beigelegt, damit das Risiko minimiert wird, dass die Ware zu Schaden kommt. Ein ganz besonders effektives Mittel in diesem Bereich nennt sich Master Dry. Es trocknet die Luft aus, indem es feuchte Partikel – oder besser gesagt, Teile von Wasser in der Luft – schneller aufnimmt, als es die Materie tut, aus dem das zu schützende Produkt der Lieferung gemacht ist. Wenn zum Beispiel Turnschuhe verschickt werden, dann sollte das Trockenmittel die feuchte Luft schneller absorbieren als es das Leder oder der Stoff, das Gummi oder sonstige Bestandteile des Schuhs tun, damit dieser nicht unter den Einwirkungen von Feuchtigkeit leidet. Im Grund handelt es sich dabei also um einen Wettlauf um die Zeit, wer schneller das Wasser vor dem anderen aufnehmen kann. Und bei diesem Wettlauf gibt es ein Produkt, das effektiver als andere ist, da es sogar mehr als sein eigenes Gewicht an Wasser aufnehmen kann: Es heißt Master Dry und es entfeuchtet die Luft ganz meisterhaft, ganz wie der Name es verspricht. Bei dem Produkt handelt es sich um eine Mischung aus Salz und Zusätzen, die zusammen der Luft die Feuchte entziehen. Daher kann es auch so wirkungsvoll agieren. Und weil Master Dry immer schneller ist als seine Konkurrenten, hat es sich seinen hochtrabenden Namen auch verdient – welches Trockenmittel kann schon mehr an Wasser aufnehmen, als es selbst wiegt? Wenn sie also 100 Gramm von dem Produkt verwenden, können sie der Luft ganze 100 ml Wasser entziehen. Wenn Master Dry nicht wirksam ist, was soll es sonst sein? Übrigens kann man das Granulat in einer ganzen Reihe von verschiedenen Kontexten zur Anwendung bringen, wie die nächste Sektion genauer erläutern wird.

Master Dry eignet sich sogar für Lebensmittel

Bei Master Dry handelt es sich um ein Trockenmittel, das nicht nur in der Industrie oder auf dem ganz normalen Postwege verwendet werden kann. Es ist nämlich aufgrund seiner chemischen Zusammenstellung sogar dazu geeignet, Lebensmittel zu begleiten und vor dem Eindringen von Feuchtigkeit zu bewahren. Denn Lebensmittel gibt es einige, die ganz und gar nicht mit Wasser in der Luft können – auch wenn bei einigen Produkten gerade Gegenteiliges der Fall sein kann, aber Ausnahmen bestätigen ja bekanntlich die Regel. Master Dry ist jedenfalls ein universell einsetzbares Mittel, da es ohne Bedenken jeglicher Ware oder Fracht beigelegt werden kann. Das ist also ein weiterer Vorteil dieses Produkts: Es ist nicht nur wirksam, sondern kann auch in allen nur erdenklichen Kontexten verwendet werden. Damit wird Master Dry zu einem wahrhaften Universalgenie, da es in fast allen Räumen und Kontexten angewendet werden kann. Übrigens kann das Granulat lose in größeren Mengen eingekauft werden oder auch in einzeln abgepackten kleinen Beuteln, die das Eindringen von Wasser erlauben, wie man fast nicht dazu zu sagen braucht. Je nach Art der Anwendung findet sich eine Lösung mit Master Dry, dem meisterhaft trocknenden Mittel. Damit gehen Versender und Empfänger von Paketen, aber genauso von größeren Lieferungen nicht mehr das Risiko ein, dass die Ware oder gar die Fracht auf dem Weg durch Wasser Schaden nimmt und in der Qualität einbüßt. Denn mal ganz unter uns gesprochen: Wer möchte schon nasse Socken, vergilbte Turnschuhe oder unappetitlich in sich zusammen gesunkene Lebensmittel zu sich nach Hause geschickt bekommen? Das wollen wohl die wenigsten unter uns. Und Master Dry ist das Trockenmittel, das uns bei allen erdenklichen Anwendungen dabei hilft, dieses Ziel auch zu erreichen.

Das Geheimnis der luftdichten Verpackung

Rund um den Komplex der Trockenmittel gibt es allerdings eine wichtige Grundkonstante des ganzen Problems zu beachten: Wenn eine größere Menge Luft getrocknet werden soll, ist eine größere Menge an Granulat dafür notwendig – von den Problemen mit unterschiedlich feuchter Luft wird hier der Einfachheit halber einmal abgesehen. Master Dry unterliegt ganz wie andere Trockenmittel genau dieser Schwierigkeit.  Nun kann man aber, anstatt die Menge an Granulat zu erhöhen, selbstverständlich auch schlicht und ergreifend die Menge an feuchter Luft reduzieren, die auf das Granulat einwirkt. Daher bietet es sich auf jeden Fall an, das Produkt in luftdicht abgeschlossenen und versiegelten Räumen anzuwenden. Ein Schuhkarton kommt diesem schon relativ nahe, weil er nicht so ganz feuchten Einflüssen ausgesetzt wird. Daher reicht es in diesem Falle, das Master Dry in Beutelchen mit in den Karton zu legen. Wenn es sich allerdings um ein hochempfindliches Produkt wie ein elektronisches Bauteil handelt oder um eine Platine, dann sollte schon eine luftdicht abgeschlossene Tüte verwendet werden, die am besten mit einer Schweißnaht abgeriegelt wird. Dann kann Master Dry besonders wirksam agieren, da die Menge an zu trocknender Luft verschwindend klein gehalten wird. Diese Rechnung muss man immer im Kopf haben.


Comments are closed.