Kinder

Kinderstoffe und Online-Shopping

Thursday, 18-12-2014  

Kinderstoffe gehörten bis vor kurzen noch zu einer Art altmodischen Ware, die man nur im gut sortierten Stoffhaus um die Ecke besorgen konnte. Schließlich ist das Anfassen der Ware ja von höchster Wichtigkeit. Das ist klar, Kinderstoffe sollen sich gut anfühlen und richtig schön geschmeidig sein, wenn man sie in die Hand nimmt. Wie ganz viele andere Produkte auch kann man heute – im 21. Jahrhundert – die bunten, fröhlichen Textilien nicht mehr nur im Geschäft im die Ecke beziehen. Vielmehr gibt es mittlerweile auch im Netz richtige Spezialisten, die sich ganz auf den Verkauf der Kinderstoffe konzentrieren. Dass man die Ware online nicht mehr anfassen kann, sei dahin gestellt. Genauso wichtig ist es, auf die positiven Punkte des Vertriebs im Netz zu achten:

  • Man hat in Sachen Muster und Motive eine Größere Auswahl als in herkömmlichen Geschäften.
  • Man kann zu jeder Tageszeit einkaufen.
  • Die Kosten zum Versand und die Lieferzeit halten sich völlig im Rahmen.

Diese Punkte erfordern ein wenig Erklärung. Was die größere Auswahl betrifft, so liegt der Vorteil auf der Hand: Geht man in ein Geschäft, so ist man auf das vorhandene Angebot beschränkt – egal, wie groß oder riesig der Laden ist. Ob die Auswahl dabei auf einige hundert oder gar mehrere Tausend Kinderstoffe beschränkt ist; am Ende ist eine Grenze gesetzt, über die es nicht mehr hinaus geht. Das ist beim Einkaufen im Netz anders. Hier kann das Angebot in nahezu unendliche Weite gehen, wenn man mehrere Anbieter zum Vergleich heran zieht. Freilich gibt es Anbieter mit wenig und andere mit viel Angebot. Aber vom Computer aus hat man immer eine größere Auswahl, als wenn man zum Fachgeschäft von Nebenan geht – oder gar, um einen mehr Zeit und Kosten verursachenden Fall anzunehmen, viele Kilometer bis zum nächsten Geschäft mit dem Auto zurück legen muss. Aber der Einkauf im Netz birgt noch weitere Vorteile. Die Flexibilität, was die Zeiten angeht, ist ein nicht zu unterschätzender Faktor – gerade, wenn man beruflich tätig ist, aber dennoch den Einkauf der Kinderstoffe mit den lieben Kleinen gemeinsam erledigen möchte. Denn sie sind es ja am Ende, für die die Ware eingekauft und verarbeitet wird. So kann man den Einkauf zur Not auch sehr früh am Morgen oder gar abends vor dem Schlafen gehen gemeinsam mit den Kindern vom Bildschirm aus erledigen – selbst wenn konventionelle Geschäfte bereits geschlossen haben. Ein weiterer positiver Punkt wurde bereits angedeutet: Es müssen keine weiten Wege mehr in Kauf genommen werden, denn die Ware kommt quasi von allein zu einem nach Hause geliefert. Freilich ist dabei eine reibungslose Logistik erforderlich. Seriöse Anbieter im Internet für Kinderstoffe bieten jedoch Versandlösungen an, bei denen die Ware mit der Hilfe eines Spediteurs bereits 48 Stunden nach der Bestellung bei Ihnen zu Hause ankommt.

Kinderstoffe vom Meter sparen Stoff

Bei der Verarbeitung der Kinderstoffe kommt es unter anderem darauf an, dass keine Ware verschwendet wird. Sicher muss genügend Ware eingeplant werden, um die Säume und die Kanten richtig zu vernähen. Auf der anderen Seite hat man oft das Problem, dass fertig verpackte Kinderstoffe am Ende viele Reste verursachen, die nicht mehr zu gebrauchen sind. Das ist unwirtschaftlich, aber am Ende auch nicht gut für die Umwelt, selbst wenn einige Bestandteile des Materials wieder recycelt werden können. Um diesem Problem Abhilfe zu schaffen, sollte man daher auf solche Kinderstoffe setzen, die vom Meter verkauft werden. Meterware führt dazu, dass man besser für ein bestimmtes Projekt planen kann und dass am Ende weniger weg geschmissen werden muss. Denn es ist jammerschade, wenn die bunten, fröhlichen Motive am Ende in einer Mülltonne landen – so schön das gefertigte Projekt auch geworden sein mag. Allein der Umwelt, aber eben auch dem Geldbeutel zu Liebe sollte man daher weder zu knapp noch zu großzügig planen und die benötigten Kinderstoffe vom Meter im Netz beim Fachmann bestellen. Meterware ist dabei für den Kunden, aber sicher auch für den Anbieter von Vorteil. Denn der Letztere kann in größeren Quantitäten bestellen und dadurch bessere Preise erzielen. Denn der Handel im Bereich der Kinderstoffe ist heute – auch wenn gewisse veraltete Geschäfte mit alten Damen hinter dem Tresen diesen Anschein gerade nicht erwecken – ein hoch professionalisiertes Business, das eben auch im Netz erfolgreich laufen kann. Der Kunde kann daher in diesem Bereich auf die bewährten Lösungen erfahrener Anbieter verlassen, damit am Ende auch alles so zu Hause ankommt, wie es bestellt wurde.

Achten Sie auf die Modalitäten des Versands

Kinderstoffe, so viel sollte nun klar sein, können mit gutem Gewissen im Netz bestellt werden. Allerdings sollten nicht nur die Motive im Vordergrund stehen, auch wenn sicherlich die Auswahl der richtigen Farben und Muster eine grundlegend wichtige Rolle spielt. Denn genauso wichtig wie das Aussehen und die Qualität der Ware selbst ist ihr Versand. Dieser sollte günstig sein oder gar – im besten Falle – für den Kunden mit gar keinen größeren Kosten verbunden sein. Außerdem sollten die Lieferzeiten im Rahmen bleiben, was bei einem eher sperrigen Gut, wie Kinderstoffe sicherlich dazu gehören, schon einmal schnell der Fall sein kann. Wenn die Ware nach der Bestellung weniger als zwei Tage benötigt, ist sicherlich alles okay. Bietet ihr Anbieter Ihnen jedoch eine einfache Warensendung als Methode des Versands an, kann das schon einmal mit längeren Wartezeiten verbunden sein. Das kann schnell problematisch werden, gerade wenn mit einem Projekt unverzüglich begonnen werden soll. Und mal ganz ehrlich: Würden wir als Kinder akzeptieren, wochenlang auf unsere geliebten Kinderstoffe oder unsere erwartete Bettdecke zu warten?


Comments are closed.